Straight Vitalogie®

Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Methodik und Philosophie der Straight Vitalogy®. 

 

Damit die Selbstheilungskräfte im Körper optimal funktionieren, müssen Befehle des Gehirns

 

ungehindert über die Rückenmarksnerven zu allen Zellen des Körpers geleitet werden.

 

Die Informationsübermittlung kann beeinträchtigt werden, wenn es im Bereich des Übergangs vom

 

Schädel zur Wirbelsäule (1. Halswirbel, Atlas) Veränderungen im Raum- und Druckverhältnis gibt.

 

Mit der Anwendung der Straight Vitalogie® besteht die Möglichkeit, dass der Körper eine

 

Eigenkorrektur einleiten kann.

 

 

Die PHILOSOPHIE 

 

Straight Vitalogie® bekämpft keine Symptome, sondern trägt vielmehr zum optimalen Funktionieren,

 

Produzieren und Regenerieren des Körpers bei.

 

Als Ergebnis sollen zu jeder Zeit sämtliche Lebensfunktionen vom Nervensystem koordiniert werden,

 

um so eine bestmögliche Gesundheit zu erhalten.

 

Dies ist nur möglich, wenn Wirbelsäule, Statik, Bewegungsapparat und das zentrale Nervensystem in

 

Balance sind!

 

Die Straight Vitalogy® spricht Menschen an, die sich eigenverantwortlich, aktiv und bewusst für Ihre

 

Gesundheit einsetzen.

DIE STATIK DES MENSCHEN

 

Der Mensch befindet sich im Gleichgewicht, wenn der Kopf lotrecht auf dem ersten Halswirbel und der

 

Wirbelsäule aufliegt, alle Gelenke eine statisch optimale Stellung aufweisen und die Wirbelsäule ihre

 

natürliche Krümmung hat.

 

 

Fällt ein Gelenk aus seiner statisch optimalen Stellung heraus, versucht der Körper das dabei

 

entstehende Ungleichgewicht durch Kompensationsstellungen auszugleichen. So hat beispielsweise

 

eine Ungleichbelastung des Kopfgelenkes eine Kompensationskrümmung der Wirbelsäule zur Folge

 

(vgl. untenstehende Grafik; die Kompensationskrümmung der Wirbelsäule ist zwecks besserer

 

Veranschaulichung bewusst übertrieben dargestellt).

 

 

WEM IST DIE STRAIGHT VITALOGY® ZU EMPFEHLEN ?


Der schwangeren Frau
um die Versorgung des ungeborenen Kindes zu optimieren, die Geburt zu erleichtern.

 

Dem Säugling
um ihm einen optimalen Start ins Leben zu ermöglichen.

 

Dem Kleinkind
um ihm die bestmöglichen Entwicklungschancen zu bieten. Gesundheit und ein starkes Immunsystem können sein Begleiter sein.

 

Dem Schulkind
um sein Leistungspotenzial im sozialen, kreativen und kognitiven Bereich voll auszuschöpfen.

 

Dem Jugendlichen
damit er die entwicklungsbedürftigen Turbolenzen besser durchleben kann.

 

Dem erwachsenen Menschen
um seine Gesundheit zu erhalten oder so gut es geht wieder zu erlangen.

 

 

Dem älteren Menschen
um seine Gesundheit wieder zu erlangen oder die Beschwerden bestmöglich zu lindern.